Heimatverein Wiedenbrück-Reckenberg e.V. Startseite

Arbeitskreis Kriegsjahre in Wiedenbrück – Presseartikel über die ersten Ergebnisse

Februar 10th, 2012 · Keine Kommentare

Im Jubiläumsjahr des Heimatvereins Wiedenbrück gestartet, trifft sich jetzt regelmäßig ein Arbeitskreis, der sich mit den Kriegsjahren in Wiedenbrück beschäftigt.
Er tagt unter dem Vorsitz von Manfred Schumacher, jeden ersten Donnerstag im Monat, ab 18 Uhr im Wiedenbrücker Schule Museum.
Der Journalist Wilhelm Idee hat jetzt in den Tageszeitungen einen sehr lesenswerten Artikel über die bisherigen Ergebnisse des Arbeitskreises verfasst. Vielen Dank dafür!
In der Pressesammlung des Vereins können die Originalartikel eingesehen werden.
Hier ein kurzer Auszug aus dem Artikel von Wilhelm Idee:
„…am 28. Januar 1945 kam der Krieg in die Lange Strasse. Davon zeugt eine kleine Tafel am Haus Nr. 49. Im Haus neben Nr. 49 auf einem freien Platz schlug die Bombe ein und verursachte Angst und Schrecken. Die Großeltern des Geschäftsmannes Walter Brentrup, sassen gerade beim Frühstück und wurden durch die Explosion aufgeschreckt und blieben zum Glück unverletzt. Nachbarn und Angehörige kümmerten sich danach um die verängstigten Senioren. Heute steht auf dem ehemals freien Stück Grund das Modefachgeschäft „Pur“ von Karin Brentrup.
In der Breiten Straße ging der Bombenabwurf nicht so glimpflich vorüber. Zwei Häuser wurden zerstört und ein Künstler der Wiedenbrücker Schule verlor dabei sein Leben.
Auch die Westfalia-Werke wurden zu 80 % durch einen Bombenangriff, allerdings schon 1944 zerstört.“
Auch hierzu fanden sich im Arbeitskreis Zeitzeugen die auch darüber ihre Erinnerungen niederlegen konnten.

Tags: Arbeitskreis Heimatmuseum

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Bislang gibt es keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar