Heimatverein Wiedenbrück-Reckenberg e.V. Startseite

Vortrag Wiedenbrücker Bauern – Bauern in Wiedenbrück

Februar 5th, 2016 · Keine Kommentare

Waren wir wirklich eine Ackerbürgerstadt? Wie muß man sich das Ackerbürgerleben in Wiedenbrück vorstellen? Diese und andere Fragen beantwortet Christian Löfke M.A. Historiker und profunder Kenner unserer Stadtgeschichte. Hier die Einladung zu seinem Vortrag am 16.2.2016 ab 19.30 Uhr

„Wiedenbrücker Bauern – Bauern in Wiedenbrück“

von Christian Löfke M.A. aus Münster.

Stadtmodell WD 1630

Seit einiger Zeit erfreut sich das „urban gardening“ zunehmender Beliebtheit. Selbstversorgung – auch in der Stadt – liegt im Trend. Das ist aber nicht wirklich neu. In früheren Zeiten war sogar Großviehhaltung in der Stadt üblich. Über diese und andere landwirtschaftliche Parallelen aber auch signifikante Unterschiede wird Christian Löfke in seinen Vortrag „Wiedenbrücker Bauern – Bauern in Wiedenbrück“ berichten.

Der Vortrag findet am
Dienstag, 16.2.2016 um 19.30 Uhr im Museum Wiedenbrücker Schule,

Hoetgergasse 1 (Rietberger Str. 6) 33378 Rheda-Wiedenbrück statt. Parkplätze kostenfrei „An der Reitbahn“

Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Zur Person von Christian Löfke:

Christian Löfke M.A. arbeitet in der Franziskanische Forschung e. V. beim Bistumsarchiv Münster. Der Vortrag wurde von dem Historiker im Rahmen der Tagung „Bauernland Osnabrück“ 600 Jahre Hof Igel gehalten. Christian Löfke ist als Historiker schon an vielfältigen Publikationen über das Hochstift Osnabrück beteiligt gewesen und kennt sich gut in der Stadtgeschichte Wiedenbrücks aus.

Tags: Allgemeines · Wiedenbrücker Schule

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Bislang gibt es keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar