Heimatverein Wiedenbrück-Reckenberg e.V. Startseite

Ehrung der ehrenamtlichen Aufsichtskräfte im Wiedenbrücker Schule Museum

Juli 2nd, 2013 · Keine Kommentare

Seit fast fünf Jahren betreut der Heimatverein Wiedenbrück-Reckenberg jetzt das „Wiedenbrücker Schule Museum“. Grund genug für den Vorstand, alle Beteiligten zu einem Erfahrungsaustausch mit gemütlichem Kaffeetrinken einzuladen.Der Vorsitzende Manfred Schumacher begrüßte die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem herzlichen Dankeschön für die bisher im neuen Haus geleisteten mehr als dreitausend Dienststunden.

Aufsichtenim Museum

Er betonte, dieses Museum sei als Haus für Stadtgeschichte mit dem Schwerpunkt „sakrale Kunst des Historismus aus Wiedenbrück“ für einheimische und auswärtige Besucher aller Altersgruppen eine hervorragende Möglichkeit, einen kurzen Ausflug zurück in die Geschichte Wiedenbrücks zu machen. Nach dem Kaffeetrinken und ausreichend Zeit zum privaten Gedankenaustausch galt es über Erfahrungen und Vorschläge zu diskutieren.Übereinstimmend stellten die Teilnehmer fest: das Haus bekommt von den Besuchern sehr viel Lob.Hinweise gab es darauf, dass sich mancher Besucher unter dem Museum mit dem Titel „Wiedenbrücker Schule“ etwas anderes vorgestellt hat aber dennoch positiv überrascht war.Nicht ausreichend bekannt ist das Museum sowohl in der Region als auch in Rheda-Wiedenbrück selbst. Vor allem ist die Anschrift „Hoetger-Gasse“ auch vor Ot nicht ausreichend bekannt. Natürlich kamen auch die Parksituation, die Ausschilderung für Fussgänger , die Öffnungszeiten, der Museumsshop und auch organisatorische Fragen zur Sprache. Der Vorsitzende versprach, alle Punkte im Vorstand der Stiftung zu diskutieren.  Zum Schluss eines gelungenen Nachmittags galt der Dank dem Ehepaar Anneliese und Erhard Birnbacher und Frau Antonia Hoffmann, die mit einem Blumenstrauss und einem guten Tropfen aus dem Aufsichtsteam verabschiedet wurden.  Bild: Die Gruppe der Aufsichtskräfte im Museum

Tags: Allgemeines · Arbeitskreis Heimatmuseum

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Bislang gibt es keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar